Blog

Elementor Test

Es gibt im Moment in diese Mannschaft, oh, einige Spieler vergessen ihnen Profi was sie sind. Ich lese nicht sehr viele Zeitungen, aber ich habe gehört viele Situationen.

Ein Trainer ist nicht ein Idiot!
Giovanni Trapattoni
Fußballtrainer

Erstens: wir haben nicht offensiv gespielt. Es gibt keine deutsche Mannschaft spielt offensiv und die Name offensiv wie Bayern. Letzte Spiel hatten wir in Platz drei Spitzen: Elber, Jancka und dann Zickler. Wir müssen nicht vergessen Zickler. Zickler ist eine Spitzen mehr, Mehmet eh mehr Basler. Ist klar diese Wörter, ist möglich verstehen, was ich hab gesagt? Danke. Offensiv, offensiv ist wie machen wir in Platz.

Zweitens: ich habe erklärt mit diese zwei Spieler: nach Dortmund brauchen vielleicht Halbzeit Pause. Ich habe auch andere Mannschaften gesehen in Europa nach diese Mittwoch. Ich habe gesehen auch zwei Tage die Training. Ein Trainer ist nicht ein Idiot! Ein Trainer sei sehen was passieren in Platz. In diese Spiel es waren zwei, drei diese Spieler waren schwach wie eine Flasche leer! Haben Sie gesehen Mittwoch, welche Mannschaft hat gespielt Mittwoch? Hat gespielt Mehmet oder gespielt Basler oder hat gespielt Trapattoni? Diese Spieler beklagen mehr als sie spielen! Wissen Sie, warum die Italienmannschaften kaufen nicht diese Spieler? Weil wir haben gesehen viele Male solche Spiel!

  • Sony A7R III
  • Nikon D850
  • Fujifilm X-T3
  • Canon AE-1
  • Nikon F6
  • Leica M3

Webtext

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi – Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich. Sehen Sie, Webstandards sind das Regelwerk, auf dem Webseiten aufbauen. So gibt es Regeln für HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon einmal von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür, dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im Gegensatz zu früheren Webseiten müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen Browser programmieren. Es reicht eine Seite, die – richtig angelegt – sowohl auf verschiedenen Browsern im Netz funktioniert, aber ebenso gut für den Ausdruck oder

Meine Fertigkeit
Webdesigner 22%
Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
Klicke den Bearbeitungs-Button um diesen Text zu verändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.
0
Wahnsinns-Zahl

Wieso es sich lohnt, bestehende Seiten zu überarbeiten

An den eigenen Seiten kann man immer weiter arbeiten, auch wenn man damit schon eine gute Platzierung hat.

Dass es auch etwas bringt, zeigt dieser Screenshot. Die Seite lag für das Keyword „Grauverlaufsfilter“ auch vorher schon auf Platz 1, insofern konnte ich nicht mehr Traffic über das Hauptkeyword erwarten.

Wieso es sich lohnt, bestehende Seiten zu überarbeiten weiterlesen

Chromebook Test

Vor 2 Monaten habe ich mir ein Chromebook gekauft. Seit dem habe ich das Gerät fast jedem Tag im Einsatz und konnte mir so ein Bild davon machen. Wie es mir gefiel, erfahrt ihr in meinem ausführlichen Chromebook Test. Wie ist der Unterschied zum MacBook Air? Lohnen sich die 350 € oder ist das rausgeworfenes Geld? Nur ein weiteres Technik-Gimmick?

Chromebook Test weiterlesen

Jahresrückblick 2015 und Ziele 2016

Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester nehme ich mir Zeit um Nachzudenken. Um das Jahr Revue passieren zu lassen und mir zu überlegen, was ich im kommenden Jahr machen möchte. Meist beginnt das mit einem losen Brainstorming. Wenn ich irgendwann das Gefühl habe, dass ich so gut wie alles davon aufgeschrieben habe, dann gruppiere ich die Ideen. Auf diese Ideensammlung schaue ich mehrmals pro Jahr. Am Ende des Jahres prüfe ich dann, was ich davon auch geschafft habe. In der Regel schaffe ich nicht alles und überlege mir dann, ob die Ziele es Wert sind, ins nächste Jahr mitgenommen zu werden, oder ob bestimmte Punkte davon nicht mehr interessant für mich sind.

Jahresrückblick 2015 und Ziele 2016 weiterlesen

SEO lernen in 8 Schritten

Grundvorraussetzungen

SEO zu lernen ist kein Hexenwerk. Eigentlich ist das Einzige was man braucht Motivation. Eine gewisse Internetaffinität ist nicht schlecht. Hilfreich ist zudem ein Grundverständnis für Marketing an sich. Dieses Tutorial ist dazu ausgelegt, SEO nebenberuflich zu lernen.

SEO lernen in 8 Schritten weiterlesen