OMTalk Auerbach Recap

Vom 12.-16.11. fand die OMTalk in Auerbach im Vogtland statt. Ein kleines Event mit 30 Leuten, für das den Teilnehmern ein ebenso kleines, aber feines, Hotel zur Verfügung stand. Für eine Konferenz war es ein eher lockeres Event, bei dem man durchaus auch mal mit Jogginghose und Hausschuhen zu den Vorträgen kommen konnte.

Siteklinik

Los ging es mit einer Siteklinik, bei der ich drei Punkte mitgenommen habe:

  1. Vom Betreiber der Website wurde ein System entwickelt, was permanent die Rankings der fokussierten Keywords überprüft und bei absinken eines Keywords automatisiert interne Links einfügt.
  2. 2. Text sollten auch optisch gut formatiert sein, damit er gelesen wird.
  3. 3. SEO auf höherem Niveau bedeutet auch, sich mit den der Usability und dem Nutzerverhalten auf der Seite zu beschäftigen.

10.000 Euro mit Adsense im Monat

Daniel Weihmann startete am nächsten Morgen mit dem Vortrag ¨10.000 Euro mit Adsense im Monat¨. Dabei verdeutlichte er gut, wie man für solch eine Seite seine Nutzer auswählt und wie man seine Anzeigen nahtlos in den Content integriert, um hohe Klickraten zu erzeugen. Seine Seiten bekommen auch über andere Suchmaschinen als Google guten Traffic. Dabei steuert er auch immer aktuelle Themen und Toolbars an, für die es wenig Konkurrenz gibt.

OMTalk1
Daniel Weihmann beim Vortrag

Ideen fürs Linkbuilding

Nils Hennig sprach über Ideen fürs Linkbuilding. Kurz gefasst:

  • Gewinnspiele als Preisgeber
  • Verbände
  • Sponsoring und Förderer
  • Jobbörsen und Career Service Seiten der Universitäten
  • Pressespiegel
  • Webcams und Wetterstationen

Wichtigste Onpage Faktoren

Marcus Obermeier hatte eine Umfrage ausgewertet, welche Onpage Faktoren von einigen namhaften SEOs als aktuell am wichtigsten bewertet wurden. Auf den ersten drei Plätzen lag dabei interne Verlinkung, Informationsarchitektur und PageSpeed.

shop-seo-grafik2
Umfrage unter namhaften SEOs – Danke an Marcus für die Grafik!

Tipps zu Facebook Fanpages

Chris Schulz gab Tipps zum Umgang mit Facebook Fanseiten. Interessant dabei war, dass nur etwa 6% der Nutzer die Inhalte eines eigenen Posts sehen. Daher lohnt es sich durchaus, Posts mit einigem Zeitabstand mehrmals zu bringen. Ein Drittel aller Shopping Suchanfragen in Google finden zwischen 22 und 4 Uhr Nachts statt. Auch zu dieser Zeit kann ein Post also sinnvoll sein. Generell sollte man seine Beiträge auch so stellen, wie es FB vorgibt, um maximale Reichweite zu bekommen. Ein Link sollte demnach auch als Link eingepflegt werden und nicht mit einem Bildpost umgeben sein.

OMTalk2
Chris Schulz über Facebook Fanpages

Penalty Taktiken

Zwischen den Vorträgen ergaben sich interessante Gespräche unter anderem zu Penalties. Eien Taktik um eine Domain aus dem Pinguin rauszuholen kann demnach sein, eine zweite Domain nebenher aufzubauen. Diese zweite Domain versorgt man mit gutem Content und gutem Linkaufbau und setzt nach einiger Zeit einen 301 auf die vom Pinguin betroffene Domain, um diese aus dem Filter zu bekommen.
Beim Linkabbau kann es ratsam sein, eine HTML Datei mit allen abgebauen schlechten Links auf den eigenen Server zu schieben, um diese dann durch Äbruf wie durch Google¨ in den Webmaster Tools crawlen zu lassen. Effekt ist nun, dass der Bot auch die Links verfolgt und so schneller die betroffenen Seiten neu indexiert, die für die schlechten Links verantwortlich waren.

Nochmal Links

Soeren Eisenschmidt sprach über das Thema ¨Gute Links, schlechte Links.¨ Dabei kam heraus, dass Expired Domains weiterleiten nicht mehr funktioniert, jedoch Expired neu projektieren und von dort aus verlinken immernoch gut zieht.

OMTalk3
lockere Vortragsrunden

Der Weg zum eigenen Shop

Stephan Schmied berichtete vom Übergang vom Affiliate zum eigenen Shop mit dem Ziel der Gewinnmaximierung. Er suchte dabei sein Produkt nach folgenden Kriterien aus:

  • wenig Reklamationen
  • Produktwert über 40 Euro
  • Nische
  • Produktgröße – Lagergröße
  • nicht verderblich
  • Direktimport versuchen um Zwischenhändler auszuschalten

Neue Ideen für Produkte holt er sich dabei gern auf Messen.

Es fanden noch viele weitere Vorträge statt, die für mich aber weniger relevant waren. Vor allem der Austausch dazwischen hat die OMTalk in Auerbach für mich zu einem schönen Erlebnis gemacht.

OMTalk6
Verabschiedung im Frühstücksraum

1 Kommentar zu „OMTalk Auerbach Recap“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.