SEO-Day 2018

SEO-Day 2018 Recap

Gestern fand in Köln der SEO-Day 2018 statt. Ich war zum vierten Mal dabei. Diese Learnings habe ich mitgenommen.

Top Alexa Skills und was wir über Voice Search lernen können

Gero Wenderholm sprach über seine Erfahrungen und Ideen für Alexa/Voice Search. Folgende Grundfragen sind dabei wichtig.

  • Welchen Alexa Skill könnte es geben, der für deine Nutzer hilfreich wäre?
  • Gibt es Fragen, die deine Kunden immer wieder stellen (FAQs) und die auf diesem Weg beantwortet werden können?(Rezeption:Wann Frühstück, wo Fahrstuhl)
  • In welcher Situation haben Leute ihre Hände nicht frei und es wäre hilfreich Voice Search fragen zu können (z.B. beim Kochen oder beim Fitness-Workout)?
  • Kann ich für meinen eigenen Shop Fragen der Nutzer über Voice Search oder Alexa abgreifen?

Besonders die letzte Frage bietet eine exzellente Datenquelle, nach der das Design und die Inhalte des eigenen Shops dann angepasst werden können.

Für SEO bedeutet es, dass Fragen mit kurzen Antworten zukünftig über Voice Search beantwortet werden. Man sollte sich auf Themen fokussieren, wo Google gar keine andere Wahl hat, als den Nutzer auf die eigene Seite zu schicken, weil die Antwort sich nicht in 3 Zeilen geben lässt, also eine ausführliche Beschreibung nötig ist.

Vortrag von Jens Fauldrath
Vortrag von Jens Fauldrath

OnPage SEO Audit – Was sollte wann betrachtet werden

Jens Fauldraths Vortrag beschäftigte sich mit SEO Audits und wann dabei für welchen Schritt der richtige Zeitpunkt ist. Was habe ich hier mitgenommen?

  • Den Audit sollte man immer vom finanziellen Aspekt her aufziehen, also welche Seiten wie viel Geld bringen. Die Analyse startet demnach mit Google Analytics.
  • Technische Themen können immer schon parallel zu den Inhaltlichen und Strukturellen bearbeitet werden, weil diese von den anderen Beiden unabhängig sind.
  • Bei den ToDos für den Kunden sollten man sich auf die Dinge fokussieren, die großen Effekt haben, sonst ist die IT des Kunden viel zu lange für zu kleinen Output beschäftigt.

Aus dem Tagebuch eines Inhouse SEOs

Der folgende Vortrag von Andreas Pantelic und Nicolas Sacotte, die zusammen an interhyp.de gearbeitet haben, war gefüllt mit Szenarien aus dem Alltag. Von Indexierung über manuelle Maßnahmen bis hin zu Reconsideration Requests war alles dabei. Mein wichtigstes Learning: Bei Keywords, bei denen du nicht ganz nach vorn kommst, weil der Hersteller vor dir rankt, kann es sinnvoll sein, auf Position 0 zu optimieren, um direkt oben in der Answer Box zu erscheinen. Dann bist du nämlich doch vor dem Hersteller.

Banner am Eingang
Banner am Eingang

Was ich aus 20.000 Google Lighthouse Audits gelernt habe

Malte Landwehr wurde durch Markus Klöschen von Searchmetrics vertreten und berichtete von einer statistischen Auswertung der 1.000.000 suchstärksten Keywords in den USA. Dabei ging es um die Top 10 rankenden Seiten und welchen Score das Google Plugin Lighthouse dafür ausgibt. Die Ergebnisse waren nicht ganz so überraschend – die vorderen Positionen machen hier natürlich Einiges besser. Einziges Learning: Es kann sinnvoll sein, deine Seite aufwändiger zu gestalten und damit den Pagespeed etwas zu beeinträchtigen, wenn es für deine Nutzer und damit auch für die Nutzersignale besser ist.

Wirkungsvolle Funnels für die Akquisition von B2B/B2E Kunden

Nedim Sabic lieferte wieder ein Feuerwerk an Ideen ab. In seinem Vortrag ging es darum, gezielt bestimmte Entscheider in Unternehmen für das eigene Produkt zu gewinnen. Dahinter steckt ein sehr durchdachter Funnel mit Targeting auf so gut wie allen Kanälen. Mein Highlight dieses Vortrages: Adwords Anzeigen auf den Namen des CEO schalten, der sich eh irgendwann selbst googelt, in der Anzeige und auf der LP den Namen des CEO nutzen und dann auf das eigene Produkt eingehen. Sehr frech 🙂

Erfolgsfaktor User-Psychologie: 10 konkrete Tipps für eine optimierte User Experience

Weil ich vom Funnels Vortrag gedanklich noch etwas überladen war, habe ich inhaltlich vom UX Vortrag von Fionn Kientzler nicht alles mitbekommen. Aber ein paar Sachen gibt es doch 🙂

  • Drohnen.de checken, machen wohl einen sehr guten Job bezüglich der User Experience
  • Nutzer kann sich dort stundenlang durch die Seite klicken, bleibt ewig auf der Website (ähnlich wie bei YouTube)
  • Whitespace kann man im Design sehr gut nutzen, um den Nutzer auf bestimmte Dinge zu lenken
  • Ao.de wurde als positives Beispiel für gute UX hervorgehoben
Jan Brakebusch beim Vortrag
Jan Brakebusch beim Vortrag

“Glücklich werden” durch Rückenschmerzen & Arthrose – unsere schmerzfreie SEO-Strategie

Jan Brakebusch, Head of OM bei Liebscher & Bracht, sprach über deren SEO Erfahrungen. Meine Learnings:

  • Zu viele eingebundene Videos können sich negativ aufs Ranking auswirken.
  • Lieber sehr wenige, aber dafür qualitativ hochwertige Videos nutzen.
  • Ein großer Hebel ist es, eingebundene YouTube Videos mit strukturierten Daten auszuzeichnen.
  • Hub-Seiten mit Unterseiten haben für Liebscher und Bracht besser gerankt als holistische Landing Pages zum gleichen Thema.
  • Bei YMYL Themen scheint es einen Fact-Check seitens Google zu geben. Wenn dieser nicht der allgemeinen Meinung entspricht (z.B. europäische Schulmedizin vs traditionelle chinesische Medizin), dann lässt Google die Seite schlechter ranken.

Security + Superpanel

Vor dem Superpanel gab es eine verkürzte Version eines Vortrages, der am Vortag schon auf dem Expert Day lief. Jean Pereira demonstrierte, wie er den Chromebrowser eines Nutzers zum Abstürz bringen und danach beliebigen Code auf dem Rechner des Nutzers ausführen kann. Zudem zeigte er, wie er an SSL vorbei, ohne dass der Nutzer es bemerkt, die Tastatureingaben des Nutzers abfangen kann. Ein Vortrag, der einen zum Ausklang mal in eine ganz andere Welt als die des Online-Marketings holte.

Superpanel
Superpanel

Das abschließende Superpanel war unterhaltsam und es gab solide SEO-Tipps für die aus dem Publikum eingereichten Seiten. Für mich war der SEO-Day wieder mal sehr interessant, danke an Fabian Rossbacher und sein Team.

Weitere Recaps

Weitere Recaps findet ihr hier, wer mit in die Liste möchte meldet sich einfach.

1 Kommentar zu „SEO-Day 2018 Recap“

  1. Hast wohl gleich noch die Zeit im Zug auf der Rückfahrt genutzt und diesen Recap verfasst. Sehr schön! Vielleicht klappt es bei mir 2019 auch mal wieder mit dem SEO Day.

    1, 2 Einzelheiten können wir sicher demnächst mal persönlich besprechen. Da waren ja augenscheinlich wieder einige interessante Sachen in den Vorträgen dabei.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.